Sebastian Sieber

Biografie Sebastian Sieber


geboren 1972 in Zürich

Ausbildung
2003 Abschluss mit Diplom: Designer FH in visueller Kommunikation
mit Vertiefung in Wissenschaftlicher Illustration, HGKZ,
vorgeschlagen für den Förderpreis
1999-2003 Studiengang Visuelle Kommunikation, Wissenschaftliche
Illustration, HGKZ
1997-98 Studium an der HGKZ, Studienbereich Bildende Kunst
1996-97 Vorkurs an der Hochschule für Gestaltung und Kunst, Zürich
Primarschule und Gymnasium in Zürich

Künstlerische Tätigkeit
seit 2004 selbständig erwerbend als bildender Künstler

Einzelausstellungen
2016 «Precious», Hermetschloostrasse 70, Zürich
2014 «Coral Honeymoon», Lokal Int, Biel
«Coral Wedding» in der Ausstellung «plongée accompagnée», Kunsthalle Luzern
2013 «The Wild Bunch» Hermetschloostrasse 70, Zürich
«Ueberwurf» mit Andreas Niederhauser, Vorzimmer OG9, Zürich
2012 «In Color» Galerie Werner Bommer, Zürich
Kunstprojekt «Investment Painting«, Raumbild, 9.2011 bis 6.2012, Lessing 1, Zürich
2011 «Drei aktuelle Positionen in der Malerei», Galerie im Gluri Suter Huus, Wettingen
( mit Vera Ida Müller, Andrea Muheim)
2009 «Happy Clouds and Easy Strokes», Schwitters Raum, Zürich(mit Susanne Hofer)
«la pintura de nuevo», K3- Projekt- Space, Zürich(mit Pascal Lampert)
2008 «Guilty by Nature», Hermetschloostrasse 70, Zürich
2007 «SIEBERSIEBER», Galerie Hofmatt, Sarnen
2006 «UNITED COLORS OF SEBASTIAN», Binz 39, Zürich
2005 «Mahlerei», Galerie Trittligasse, Zürich
2003 «Fleisch» (Diplomarbeit), Diplomausstellung, HGKZ
1999 «Chitin auf Styropor», chez motterle, Zürich
1998 «Nippel in Oel», Fort und Nah, Zürich

Gruppenausstellungen
2016 «VON ANSELM BIS ZILLA» KunstZeughaus, Rapperswil
«Das Fabrikutop»,alte Zementfabrik, Brunnen
2014 «Wieviel IRRSINN macht Sinn?», Vögele Kulturzentrum
2012 «Boxenstop 2012», Kulturtankstelle, Döttingen, «CatchoftheYear2012» ,Dienstgebäude,ZH
2011 «Zwischenlager Ankäufe der Stadt Zürich», Helmhaus Zürich
2010 «Rheinfalleraa», Galerie rein art, Neuhausen am Rheinfall
«this is not my beautiful home», Dienstgebäude, Zürich
«Sperrgut», Kunst(Zeug)haus, Rapperswil- Jona
2009 «Catch of the Year», Dienstgebäude, Zürich
2008 «Kult Zürich Ausser Sihl», Galerie / Museum Baviera, Zürich
2007 «BINZ 39», BINZ 39, Zürich
2006 «RESIDENT», BINZ 39, Zürich
«Balkan TV», BINZ 39, Zürich
«REISEBAHNEN», Kunstmuseum Olten
2005 «BOUTIQUE», les complices*, Zürich
«Editionen 2005», BINZ 39, Zürich
2004 «LASKO. Un panorama de wall painting en Suisse»,
je 1 Wandgemälde mit Nic Hess und Lori Hersberger,
CAN, Neuenburg
2002 «Vier + Vier», Gluri-Suter-Huus, Wettingen
1998 «organon, organon», Klinik / Morphing Systems, Zürich

Auftragsarbeiten
2011 Assistent von Nic Hess Wandinstallation, «Voici un dessin suisse», Aargauer Kunsthaus
2005 Assistent von Loredana Sperini, «esiste comunque», Kunsthalle St.Gallen
Assistent von Nic Hess, «Fokus Switzerland. Proxima estacion», ADN Galeria, Barcelona
2004 Assistent von Nic Hess «Guten Morgen Deutschland», Haus der Kunst, München,
«Gegen den Strich», Staatliche Kunsthalle Baden-Baden

Auszeichnungen
2005-06 Atelierstipendium der Stiftung BINZ 39, Zürich
2003 Diplomarbeit vorgeschlagen für den Förderpreis der HGKZ

Kunst und Bau
2015 «Riesenfleck & Semperilgen», Kunst und Bau Stadt Zürich, Wandmalerei,
Schulanlage Ilgen
2012 Wettbewerb auf Einladung, ZKB Hauptsitz, Zürich
2011 Gewinner Kunst und Bauwettbewerb Hort Fehrenstrasse (Schulanlage Ilgen), Zürich
2010 Wandmalerei, Max- Planck Institute for Ornithology, Radolfzell, Deutschland

Werkankäufe
2015, 2012, 2010 Stadt Zürich
2013/12, 2007/6/5 Sammlung Bosshard, Rapperswil
2011 Gemeinde Wettingen
2006 und 2007 UBS Art Collection
seit 1999 diverse Privatsammlungen